Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise zur Bestellung des PflegehilfeSets:

  • Das PflegehilfeSet ist ausschließlich für die Dauerbelieferung gedacht.

Pflegebox von PflegehilfeSet

Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Ihre persönliche Pflegehilfsmittel-Box, die Sie kostenfrei über uns bestellen können. Pflegehilfsmittel erleichtern Ihnen den Alltag als pflegender Angehöriger und die Kosten bis zu einem Wert von 40,00 € brutto werden von der Pflegekasse übernommen. Bestellen Sie jetzt auf einfache Art und Weise Verbrauchsmaterialen in einer Pflegebox, die wir Ihnen monatlich zuverlässig versandkostenfrei zuschicken. Einfach online auswählen, die Pflegebox konfigurieren und wir übernehmen alles Weitere. Informieren Sie sich nachfolgend über die Pflegebox, die Ihnen laut § 40 SGB XI zusteht. Warum sollten Sie auf etwas verzichten, das Ihren Alltag als pflegender Angehöriger erleichtert?

Pflegehilfsmittel im Wert von 40 €* pro Monat gratis

Bestellen Sie Ihre monatlichen Pflegehilfsmittel kostenfrei mit dem PflegehilfeSet. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten, wir übernehmen für Sie die Abrechnung.
* Der in § 40 SGB XI geregelte Höchstbetrag für zum Verbrauch bestimmter Pflegehilfsmittel, der von Pflegekassen übernommen wird, wurde vom Bundesministeriums für Gesundheit ab 01.01.2022 wieder auf 40 € pro Monat herunter gesetzt.
Jetzt Ihr kostenloses PflegehilfeSet anfordern

Unsere Pflegehilfsmittel-Box – Verbrauchsmaterialien gratis online bestellen

Ihre Pflegebox steht Ihnen gesetzlich zu. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten in Höhe von 40,- Euro monatlich. Sie sollten diesen Anspruch als pflegender Angehöriger nicht ungenutzt verfallen lassen, denn Sie leisten täglich so viel Wertvolles, dass Sie diese Unterstützung in Anspruch nehmen sollten. Die Pflegehilfsmittel-Box beinhaltet Verbrauchsmaterialien, die Sie wahlweise selbst zusammenstellen können oder Sie entscheiden sich für eine der sechs Boxen, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Die Pflegehilfebox enthält je nach Konfiguration Einmalhandschuhe, Hände- und Flächendesinfektionsmittel, Bettschutzeinlagen, Schutzschürzen und Mundschutz. Gerne stellen wir Ihnen einmal einen Ausschnitt aus unseren Pflegehilfemittel Boxen kurz vor.

 

Unsere Pflegehilfsboxen

  • Die Pflegebox 1 enthält 1 x Einmal-Schutzschürzen, 1 x Händedesinfektion, 1 x Mundschutz und 1 x Einmalhandschuhe.
  • Die Pflegebox 2 enthält 1 x Händedesinfektion, 1 x Flächendesinfektion, 2 x Einmalhandschuhe und 1 x Bettschutzeinlagen.
  • Die Pflegebox 3 enthält 1 x Einmal-Schutzschürzen, 1 x Händedesinfektion, 1 x Einmalhandschuhe und 1 x Bettschutzeinlagen.
  • Die Pflegebox 4 enthält 1 x Einmalhandschuhe und 3 x Bettschutzeinlagen.
  • Die Pflegebox 5 enthält 1 x Händedesinfektion, 1 x Einmalhandschuhe und 2 x Bettschutzeinlagen.
  • Die Pflegebox 6 enthält 4 x Bettschutzeinlagen.

Konfigurator für Ihr PflegehilfeSet

Wählen Sie aus unseren 6 PflegehilfeSets das passende für sich aus. Die Sets haben einen Wert von bis zu 40 € brutto und beinhalten die häufigsten Kombinationen an notwendigen Pflegehilfsmitteln, sodass Sie schnell und unkompliziert Ihr monatliches PflegehilfeSet bestellen können. Sie benötigen eine andere Zusammenstellung an Pflegehilfsmitteln? Dann nutzen Sie einfach unseren Konfigurator und stellen sich Ihr individuelles PflegehilfeSet im Wert von 40 € zusammen.

Einmal-Schutzschürzen
Menge wählen:
Händedesinfektion
Menge wählen:
Mundschutz

Mundschutz

50 St.

Menge wählen:
Flächendesinfektion
Menge wählen:
Einmalhandschuhe

Einmalhandschuhe

100 St.

Menge wählen:
Bettschutzeinlagen
Menge wählen:
Fingerlinge

Fingerlinge

100 St.

Menge wählen:

Die Vorteile Ihrer Pflegehilfsmittel-Box

Das PflegehilfeSet bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. Nicht nur die enthaltenen Verbrauchsmaterialien entlasten Sie im Alltag, auch die unbürokratische Abwicklung, die einfache Bestellung und die kostenlose Zustellung hilft Ihnen im Alltag, Arbeit und Aufwand zu minimieren. So bleibt mehr Zeit für Sie und Ihre Angehörigen.

Wir übernehmen die Beantragung und Abrechnung mit der Pflegekasse für Sie. Sie können sich das Formular ganz einfach downloaden, ausdrucken und ausfüllen. Alternativ legen wir es Ihrer ersten Bestellung bei und Sie schicken es dann ausgefüllt an uns zurück.

Wir schicken Ihnen jeden Monat zuverlässig die von Ihnen ausgewählte Pflegebox. Sie müssen sich nur an uns wenden, wenn Sie den Inhalt ändern möchten. Unsere Pflegeboxen enthalten Verbrauchsmaterialien von namhaften Marken, sodass Sie immer mit qualitativ hochwertigen Hilfsmitteln versorgt werden. Sie gehen kein Risiko ein, denn wir haben keine Vertragslaufzeiten. Sie können Ihre Pflegebox jederzeit wieder abbestellen.

Auf dieser Gesetzesgrundlage entsteht Ihr Anspruch auf die Pflegebox

Ihr Anspruch auf die Pflegebox entsteht aus § 40 SGB XI. Sobald die zu pflegende Person einen Pflegegrad anerkannt bekommen hat, haben Sie das Recht auf die gratis Verbrauchsmaterialien in Höhe von 40,- Euro brutto Geldwert. Sie müssen den Pflegegrad nachweisen und den Angehörigen zuhause pflegen. Sie haben das Recht auf die Pflegehilfsmittel-Box auch, wenn Sie zuhause von einem Pflegedienst unterstützt werden. Alternativ schicken wir die Box auch an den Pflegedienst, wenn Sie es wünschen. Sie benötigen kein Rezept, denn im Gegensatz zu den Hilfsmitteln, die von der Krankenkasse bezahlt werden, werden die Kosten der Pflegebox von der Pflegekasse übernommen. Benötigen Sie eine größere Anzahl der Verbrauchsmaterialien, sind die Mehrkosten von Ihnen zu tragen.

FAQ Pflegebox

Wer hat Anspruch auf Pflegehilfsmittel?

Nach dem Pflegestärkungsgesetz und dem SGB XI besteht ein Anspruch auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch für jeden, der einen anerkannten Pflegegrad vorweisen kann. Darüber hinaus gelten weitere Gründe, die Pflegebox in Anspruch zu nehmen:

  • Der Pflegebedürftige muss zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder in einem betreuten Wohnen leben.
  • Mindestens eine Person aus dem privaten Umfeld betreut den Antragsteller. Ein Pflegedienst ist dabei kein Ausschlusskriterium, wenn er unterstützend tätig ist.

Der gesetzliche Anspruch auf die Pflegehilfsmittel beträgt derzeit 60 Euro und kann für schützende Hilfsmittel genutzt werden.

Wie funktioniert die Antragstellung auf die Pflegebox?

Der Antrag muss bei der Pflegekasse gestellt werden und kann formlos erfolgen. Meistens bekommen Sie anschließend ein Formular zugeschickt oder erhalten es bei Ihrer ersten Bestellung von uns. In der Regel erfolgt die Genehmigung für einen unbefristeten Zeitraum, mindestens jedoch für 12 Monate. Nach Ablauf dieser Frist kann eine erneute Prüfung erfolgen. Die weitere Bewilligung hängt vom Pflegebedarf ab.

Ich werde von einem Pflegedienst betreut. Habe ich Anspruch auf das PflegehilfeSet?

Bei einer ausschließlichen Betreuung durch einen Pflegedienst werden die Hilfsmittel selbst mitgebracht. Ist jedoch eine Privatperson in die Pflege involviert, besteht der Anspruch auf die volle Kostenerstattung in Höhe von 60 Euro im Monat.

Was ist im PflegehilfeSet enthalten?

Wenn Sie sich für unsere Pflegebox entscheiden, können Sie bei einem Vertragsabschluss aus sechs vorkonfigurierten Pflegeboxen die auswählen, die Ihren Bedarf abdeckt. Alternativ stellen Sie sich aus den einzelnen Bestandteilen Ihr individuelles PflegehilfeSet zusammen und erhalten es jeden Monat zugeschickt. Darin können folgende Hilfsmittel enthalten sein:

  • Einmal-Schutzschürzen
  • Mundschutz
  • Einmalhandschuhe
  • Fingerlinge
  • Händedesinfektion
  • Flächendesinfektion
  • saugende Bettschutzeinlagen
Kann ich die Pflegebox monatlich an meinen Bedarf anpassen?

Ändern sich Ihre Bedürfnisse, teilen Sie uns dies gern telefonisch oder per E-Mail mit. Für den folgenden Monat können wir dann die Pflegebox nach Ihren Wünschen anpassen.

Kann ich von einem anderen Anbieter zur Pflegebox wechseln?

Sie haben jederzeit die freie Wahl, von welchem Anbieter Sie Ihre Pflegehilfsmittel beziehen. Eine schriftliche Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter reicht aus, um anschließend unsere Pflegebox zu beantragen.

Wer zahlt den Zuschuss?

Die Kosten für die Pflegebox von pflegehilfeset.de werden von der Pflegekasse übernommen. Voraussetzung dafür ist ein anerkannter Pflegegrad 1, 2, 3, 4 oder 5. Eventuell anfallende Mehrkosten für größere Mengen müssen von Ihnen getragen werden, wenn die Kosten von 60 Euro im Monat überschritten werden.

Kann die Krankenkasse den Antrag ablehnen?

Es kann mitunter passieren, dass die Pflegekasse den ersten Antrag für Pflegehilfsmittel zum einmaligen Verbrauch ablehnt. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen und legen Sie Widerspruch ein. Legen Sie deutlich dar, warum Sie die Pflegebox benötigen.

Wie erfolgt die Bezahlung der Pflegebox?

Wenn Sie anspruchsberechtigt für die Pflegebox sind, stellen wir gern den Antrag für Sie bei der zuständigen Pflegekasse. Dafür benötigen wir von Ihnen lediglich den ausgefüllten und unterschriebenen Pflegehilfsmittelantrag. Auch die weiteren Formalitäten wie die Genehmigung und die Kostenübernahme können Sie gern uns überlassen. Ihre gewünschte Pflegebox in Höhe von 60 Euro im Monat schicken wir Ihnen nach Hause und kümmern uns auch um die Abrechnung mit der Pflegekasse. Ihnen entstehen keine weiteren Umstände.