Pflegehilfsmittel-Liste

Sie pflegen zuhause einen Angehörigen mit einem anerkannten Pflegegrad? Dann haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel, die Ihnen die Pflege des Angehörigen mit Pflegegrad erleichtern. Diesen Anspruch haben Sie sowohl für pflegebedürfte Senioren, als auch für pflegebedürftige Erwachsene, zum Beispiel Partner, und Kinder. Wir haben für Sie eine Pflegehilfsmittel-Liste zusammengestellt, die alles Wissenswertes rund um das Thema „Anspruch auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch“ beinhaltet.

Inhalt

Pflegehilfsmittel-Liste – Wissenswertes für Sie zusammengestellt

Pflegehilfsmittel sind Hilfsmittel, die Ihnen die tägliche Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen mit Pflegegrad erleichtern sollen. Doch gleich zu Beginn, Vorsicht! Unterschieden wird zwischen Hilfsmitteln und Pflegehilfsmitteln. Das ist vor allem für die Kostenübernahme eine wichtige Unterscheidung.

Als Hilfsmittel werden in der Pflege alle Mittel bezeichnet, die Sie auf Rezept erhalten. Diese sind nicht in der Pflegehilfsmittel-Liste enthalten und die Kostenerstattung wird von der Krankenkasse übernommen.

Die Kosten für Pflegehilfsmittel hingegen werden von der Pflegekasse übernommen und nicht von der Krankenkasse. Sie benötigen kein Rezept. Ihnen steht dazu eine monatliche Pauschale in Höhe von 40,- Euro zu, die in § 40 SGB XI geregelt ist. Bis Ende 2014 waren es noch 31,- Euro. Seit 2015 zahlen die Pflegekassen die neue Pauschale. Die Pflegehilfsmittel zum Verbrauch müssen bei der Pflegekasse beantragt werden. Liegt ein medizinisches Gutachten des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) vor, reicht in der Regel ein formloser Antrag.

Pflegehilfsmittel im Wert von 40 € pro Monat gratis

Bestellen Sie Ihre monatlichen Pflegehilfsmittel kostenfrei mit dem PflegehilfeSet. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten, wir übernehmen für Sie die Abrechnung.

Auswahl

Wählen Sie die benötigten Produkte aus und konfigurieren Sie Ihr individuelles Set im Wert von 40 €. Wir stehen Ihnen auf allen Kommunikationswegen für die Bestellung zur Verfügung.

Mehr zu den Produkten

Pflegehilfsmittel kostenlos erhalten

Sie pflegen einen Angehörigen zu Hause oder sind selbst pflegebedürftig? Sichern Sie sich das PflegehilfeSet im Wert von 40,- Euro?!

So bekommen Sie Ihr kostenfreies PflegehilfeSet nach Hause.

step1

Bestellung

Wählen Sie die benötigten Produkte aus und konfigurieren Sie Ihr individuelles Set im Wert von 40 €. Wir stehen Ihnen auf allen Kommunikationswegen für die Bestellung zur Verfügung.

step2

Lieferung

In der Regel erhalten Sie Ihre Bestellung in kürzester Zeit direkt nach Hause bzw. zum gewünschten Einsatzort.

step3

Beantragung

Direkt nach Abschluss Ihrer Bestellung leiten wir für Sie die Beantragung und Abrechnung bei der Pflegekasse ein. Sie brauchen sich um zu nichts kümmern.

step4

Abwicklung

Sie erhalten monatlich Ihr PflegehilfeSet, das Sie bequem an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Es gibt keine versteckten Kosten und keine Vertragsbindung.

Zum Konfigurator

Diese Verbrauchsmittel gehören in die Pflegehilfsmittel-Liste

Mit unserem Konfigurator können Sie aus sechs PflegehilfeSets auswählen, die Verbrauchsmittel beinhalten, die bei der täglichen Pflege am häufigsten gebraucht werden. Alternativ zu unseren PflegehilfeSets können Sie Ihre Verbrauchsmittel auch individuell zusammenstellen.

Zu den Verbrauchsmitteln gehören: Einmal-Schutzschürzen, Mittel zur Händedesinfektion, Mundschutz, Flächendesinfektion, Einmalhandschuhe, Bettschutzeinlagen und Fingerlinge. Mit Hilfe unseres Konfigurators können Sie ganz individuell unterschiedliche Mengen auswählen. Alle Pflegehilfsmittel wählen wir von namhaften Herstellern aus und bieten Ihnen ausschließlich hochwertige Markenprodukte. Sie können zum Beispiel Bettschutzeinlagen bestellen, die die Matratze zuverlässig und sicher vor Nässe schützen und die Haut der zu pflegenden Person bleibt angenehm trocken.

Auch, wenn es Sie Überwindung kosten sollte, Pflegehilfsmittel wie Einmalhandschuhe bei der Pflege eines nahen Angehörigen zu tragen, denken Sie an die nachweislich geringeren Risiken bei der Übertragung von Krankheiten, die Sie und den Angehörigen treffen könnten. Sie schützen sowohl sich, da Sie auch als Pflegekraft ausfallen würden, als auch Ihren Angehörigen, der in seiner Pflegebedürftigkeit nicht zusätzlich erkranken sollte.

So bestellen Sie Ihre persönliche Pflegehilfsmittel-Liste online

Sie können Ihre persönliche Pflegehilfsmittel-Liste ganz einfach über unseren Online-Konfigurator beantragen. Liegt Ihnen bewilligter Antrag auf Kostenübernahme vor, sind die Verbrauchsmaterialien aus der Pflegehilfsmittel-Liste sind für Sie vollkommen kostenlos. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten zu 100 %. Sobald Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, versenden wir kostenfrei Ihr ausgewähltes Paket. Sie können entscheiden, ob Sie die Verbrauchsmaterialien nach Hause geliefert bekommen, an einen Betreuer oder an Ihren Pflegedienst.

Sie benötigen Hilfe bei der Auswahl und Bestellung Ihrer Pflegehilfsmittel Liste? Rufen Sie uns an. Wir bieten Ihnen schnelle Hilfe und Unterstützung bei der unbürokratischen Beantragung, helfen Ihnen bei der Bestellung und Sie können die Verbrauchsmaterialien Ihrer Pflegehilfsmittel-Liste jederzeit nach Ihren Bedürfnissen ändern. Ohne Vertragsbindung und ohne Risiko!

Zur Auswahl der Pflegehilfsmittel

Hinweis

Alle Informationen auf dieser Seite sind ohne Gewähr, da sie gesetzlichen Änderungen unterliegen.

Die aktuellsten Gesetze und Informationen zum Thema Pflege beim Bundesministerium für Gesundheit finden Sie hier hier »

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter!

PFLEGEHILFESET KONFIGURATOR