Krankheitsbild Inkontinenz

Urologen, Neurologen oder Gynäkologen stellen vermehrt die Diagnose Inkontinenz bei ihren Patienten fest. Der Verlust von Körperflüssigkeiten hat jedoch nicht immer mit dem zunehmenden Alter zu tun. Vielmehr spielen eine Reihe von Ursachen eine Rolle, die letztendlich zu dem Krankheitsbild beitragen.

Durch Krankheit oder auch Vererbung kann es zu einer Inkontinenz kommen. Allerdings kann auch das eigene Verhalten die Krankheit begünstigen. Häufige Toilettengänge, ohne den Druck zu verspüren, gewöhnen die Blase an ein geringes Volumen, so dass Urin nicht mehr gespeichert werden kann.

Inhalt

Im medizinischen Fachjargon ist von sechs verschiedenen Arten von Inkontinenz die Rede:

  • Belastungsinkontinenz: Harnverlust bei körperlicher Belastung, beim Lachen oder Niesen. Ursache ist ein schwacher Beckenboden, ein Harndrang ist vorher nicht spürbar.
  • Dranginkontinenz: Plötzlich starker auftretender Harndrang. Er ist kaum zu unterdrücken, deswegen kommt es zu einem unkontrollierten Abgang. Meist eine Folge von Demenz oder bei Tumoren.
  • Überlaufinkontinenz: Durch Fehlbildungen der Harnröhre, bei Prostataerkrankungen.
  • Reflexinkontinenz: Bei neurologischem Krankheitsbild und als Folge von Querschnittslähmungen.
  • Exaurethale Inkontinenz: Tritt bei Fehlbildungen auf.
  • Funktionelle Inkontinenz: Der Drang, die Blase zu entleeren, obwohl sie leer ist.

Sie pflegen einen Angehörigen zu Hause oder sind selbst pflegebedürftig? Sichern Sie sich das PflegehilfeSet im Wert von 40,- Euro!

So erhalten Sie Ihr kostenfreies PflegehilfeSet.

step1

Bestellung

Wählen Sie die benötigten Produkte aus und konfigurieren Sie Ihr individuelles Set im Wert von 40 €. Wir stehen Ihnen auf allen Kommunikationswegen für die Bestellung zur Verfügung.

step2

Lieferung

In der Regel erhalten Sie Ihre Bestellung in kürzester Zeit direkt nach Hause bzw. zum gewünschten Einsatzort.

step3

Beantragung

Direkt nach Abschluss Ihrer Bestellung leiten wir für Sie die Beantragung und Abrechnung bei der Pflegekasse ein. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.

step4

Abwicklung

Sie erhalten monatlich Ihr PflegehilfeSet, das Sie bequem an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Es gibt keine versteckten Kosten und keine Vertragsbindung.

Pflegehilfsmittel auswählen
kostenfreie PflegehilfsmittelPflegehilfsmittel im Wert von 40 € pro Monat gratis

Bestellen Sie Ihre monatlichen Pflegehilfsmittel kostenfrei mit dem PflegehilfeSet. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten, wir übernehmen für Sie die Abrechnung.

Unterschiedliche Inkontinenz Ursachen

Inkontinenz kann aufgrund von unterschiedlichen Ursachen auftreten. Krankheiten, Erbprofile oder Unfälle können die Situation herbeiführen oder verschlechtern:

  • Altersinkontinenz
  • Nach einer Schwangerschaft
  • Durch die Senkung des weiblichen Beckens
  • Bei Krebserkrankungen
  • Bei starker körperlicher Anstrengung
  • Durch hohes Übergewicht
  • Regelmäßige Entzündungen der Blase
  • Durch Medikamente
  • Durch Prostataerkrankungen

Produkte des PflegehilfeSets

Auswahl

Wählen Sie die benötigten Produkte aus und konfigurieren Sie Ihr individuelles Set im Wert von 40 €. Wir stehen Ihnen auf allen Kommunikationswegen für die Bestellung zur Verfügung.

Mehr zu den Produkten

Pflegehilfsmittel kostenlos erhalten

Hinweis

Alle Informationen auf dieser Seite sind ohne Gewähr, da sie gesetzlichen Änderungen unterliegen.

Die aktuellsten Gesetze und Informationen zum Thema Pflege beim Bundesministerium für Gesundheit finden Sie hier hier »

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter!

PFLEGEHILFESET KONFIGURATOR

×

 

Hallo!

Falls Sie hier keine Antwort finden, können Sie unseren Kundenservice kontaktieren. Entweder telefonisch unter 0800 5015637, über unser Kontaktformular oder über den folgenden Link per WhatsApp-Chat.

×